Schadstoffmonitoring

Liebe Jäger*innen, das Landratsamt bittet uns das Monitoring zu unterstützen. In einem europaweiten Forschungsprojekt (https://erbfacility.eu/ (eng.) ) sollen Mäusebussarde, Waldkäuze, Turmfalken und Schleiereulen aus ganz Deutschland auf ihre Schadstoffbelastung untersucht werden (insbesondere Blei, Quecksilber und Rodentizide). Als Top-Prädatoren sind Greifvögel am Ende einer langen Nahrungskette vermehrt Umweltschadstoffen ausgesetzt. Das Projekt soll dazu beitragen die Schadstoffbelastungen der Vögel zu erfassen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: schadstoffmonitoring@izw-berlin.de oder telefonisch unter + 49 – 30 – 51 68 – 250. Pia Thiele, Abteilung Wildtierkrankheiten, Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) im Forschungsverbund Berlin e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.