Hundekurs darf stattfinden

Jagdhundekursen dürfen in den Kreisgruppen wieder stattfinden!

Natürlich muss die aktuelle Hygieneverordnung und die Coronavorschriften eigehalten werden. Wir hoffen das es Corona bedingt nicht wieder zu Änderungen kommt, sollten vom Ministerium neue Voraussetzung hierfür vorgeschrieben werden, so veröffentlichen wir die aus unsere Internetseite.

Bitte wenden Sie sich für die Anmeldung an Franz Bachmeier unter: 08534 842017   bitte Werktags ab 18.00Uhr, oder per Mail franzjosefbachmeier@gmail.com

Schadstoffmonitoring

Liebe Jäger*innen, das Landratsamt bittet uns das Monitoring zu unterstützen. In einem europaweiten Forschungsprojekt (https://erbfacility.eu/ (eng.) ) sollen Mäusebussarde, Waldkäuze, Turmfalken und Schleiereulen aus ganz Deutschland auf ihre Schadstoffbelastung untersucht werden (insbesondere Blei, Quecksilber und Rodentizide). Als Top-Prädatoren sind Greifvögel am Ende einer langen Nahrungskette vermehrt Umweltschadstoffen ausgesetzt. Das Projekt soll dazu beitragen die Schadstoffbelastungen der Vögel zu erfassen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: schadstoffmonitoring@izw-berlin.de oder telefonisch unter + 49 – 30 – 51 68 – 250. Pia Thiele, Abteilung Wildtierkrankheiten, Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) im Forschungsverbund Berlin e.V.